Öffnungsarten

Referenzen Müller 16

Die Öffnungsart des Fensters spielt eine wichtige Rolle bei der architektonischen Gestaltung Ihres Hauses, weiterhin sind Aspekte wie Pflege und Sicherheit zu berücksichtigen.

 

Ob Drehflügel- Kippflügel - Drehkippflügel - oder Klappflügelfenster, jeder Fenstertyp hat im Hinblick auf die Öffnung spezifische Eigenschaften.

 

Um Ihnen die Entscheidung beim Fensterkauf so einfach wie möglich zu machen, haben wir für Sie die gängigsten Fenstertypen, deren Öffnungsarten und Anwendungsgebiete zusammengestellt.

Kleines Lexikon der Öffnungsarten

 

Drehflügelfenster

Sie haben nach innen oder außen öffnende Flügel. Nach außen öffnende Flügel sind jedoch heutzutage hierzulande unüblich. Die Drehachse liegt im seitlichen Teil des Blend- und Flügelrahmens. Drehflügelfenster, die sich in den Raum öffnen lassen, nennt man einwärts öffnend. Sie haben den Vorteil, dass die Außenflächen der Glasscheiben von innen leicht und gefahrlos zu reinigen sind. Nachteil: Drehflügelfenster besitzen keine Kippstellung! Bei geöffnetem Drehflügel können Regen oder Schnee leicht eindringen.

 

Kippflügelfenster

Kippflügelfenster bewegen den Flügel zum Öffnen um die untere, waagerechte Achse. Die Öffnungsrichtung ist nach innen gerichtet. Der Flügel kippt aus der Fensterebene in den Raum, wobei sich ein nach oben öffnender Lüftungsschlitz ergibt. Nachteil dieser Fenster: Sie sind von außen sehr schlecht zu reinigen. Deshalb werden sie überwiegend an Neben- und Kellerräumen und als Oberlichter verwendet.

 

Drehkippflügelfenster

Diese Öffnungsart ist in Deutschland heutzutage die am häufigsten eingesetzte. Die Fenster öffnen nach innen. Sie vereint zwei Öffnungsmöglichkeiten (Drehen oder Kippen) in einem Flügel, was ihr großer Vorteil ist. Die Schaltung bei Drehkipp-Fenstern erfolgt zentral an einem bequem erreichbaren Bedienungsgriff. Drehflügel sollten im Format nicht breiter als hoch sein. Zu breite Flügel belasten die Bänder und neigen zum Absacken.

 

Klappflügelfenster

Bei diesen Fenstern bewegt man den Flügel zum Öffnen um die obere, waagerechte Achse. Klappflügel öffnen meistens nach außen und werden oftmals als Oberlichter in Sporthallen und Produktionsstätten eingesetzt. Sie lassen sich nur von außen reinigen. Nur wo die Außenflächen zugänglich sind sollten diese Fenster ebenso eingesetzt werden z. B. im Erdgeschoss oder in Wintergärten.

 

Schwingflügelfenster

Sind in der Regel großflächige Fenster, deren Flügel um eine waagerechte, in der Mitte der Fensterfläche angeordnete Drehachse dreht. Sinnvollerweise wird der Flügel in der unteren Hälfte nach außen öffnend und oben einwärts öffnend angeordnet. Die Lüftungsfunktion für den natürlichen Luftwechsel ist beim Schwingflügel besonders effizient. Dennoch gehören Schwingflügelfenster zur Gruppe der Sonderbauteile. Der Vorteil dieses Fensters liegt darin, dass auch große Fensterflächen sich schnell und einfach öffnen lassen. Schwingflügelfenster lassen sich um 180° drehen, so dass die Scheibenflächen leicht zu reinigen sind.

 

Horizontal-Schiebefenster

Bei diesen Fenstern bewegt man den Flügel schiebend in der Fensterebene, was den großen Vorteil hat, dass kein Bauteil in den Raum ragen muss. Schiebefenster werden mit mindestens zwei Flügeln ausgebildet, während ein oder mehrere Flügel auch festverglast sein können. Bedingt durch die Konstruktion und Funktion sind der Einsatzort und die technischen Anforderungen zu berücksichtigen.

 

Hebeschiebetür - Hebeschiebekipptüren

Mit Hebeschiebetüren erreichen Sie eine großzügige Raumgestaltung. Wohnräume öffnen sich zum Garten, Terrassen werden zu Wohnräumen. Das Innen kann durch das Außen erweitert werden. Dabei bleibt die Unabhängigkeit von Witterungseinflüssen erhalten. Außergewöhnliche Abmessungen bieten die besten Voraussetzungen für eine individuelle Architektur. Zum Bewegen der teilweise großen und schweren Flügel werden diese aus der Verschlussstellung gehoben. Dazu werden exzentrische Laufrollen von einem stabilen Hebel zum Heben und Senken bewegt. Auch können die rollend zu öffnenden Flügel zusätzlich je nach Beschlagsausführung und Aufteilung in Kippstellung gebracht werden. Diese Elemente werden meistens ebeneerdig eingesetzt.

 

Parallel - Schiebe - Kipptür

Diese Elemente haben eine Kippstellung zum Lüften und die Schiebefunktion um den Durchgang zu ermöglichen. Sie werden je nach Größe aus Fenster- oder Türflügelprofilen hergestellt. Größen wie mit Hebeschiebekonstruktion können jedoch nicht gebaut werden.

 

Falt-Schiebeanlagen

Faltschiebetüren sind Sonderkonstruktionen und sollten nur in geschützten Lagen eingebaut werden. Sie werden aus Tür- und Sonderprofilen gefertigt. Durch das Falten der Öffnungsflügel wird erreicht, dass nahezu die gesamte Öffnungsfläche freigegeben wird. Wahlweise links oder rechts befindet sich ein regulärer Drehflügel, alle anderen Flügelelemente werden zusammengefaltet.

 

Festverglasung im Rahmen

Bei diesen Fenstern werden die Scheiben direkt im Rahmen eingesetzt. Sie sind nicht zu öffnen. Deshalb sind die Reinigungsmöglichkeiten zu beachten.